Sichten 23

Sichten 24

sichten24.de bildet mit Arbeiten aus dem Wintersemester 2019/20 und dem Sommersemester 2020 zwei grundlegend verschiedene Semester ab. Im Winter fand das Studium im gewohnten Umfeld der Universität, der Arbeitssäle und der Kuhle statt, im Sommer von zuhause aus, über Videokonferenzen und in Jogginghose. Die eigenen vier Wände sind seitdem unsere Modellbauwerkstatt, der Esstisch in der WG-Küche ist das Zentrum unseres Home-Office und nach der Abgabe stoßen wir alleine zusammen an. Die neuen Herausforderungen beeinträchtigen die Qualität der Projekte keineswegs, sondern bringen in einer kreativen Auseinandersetzung oftmals unerwartete Ergebnisse und neue Darstellungsformate hervor, welche im traditionellen Unialltagkeinen Platz gefunden hätten.Wir freuen uns über die große Vielfalt der eingereichten Projekte, von Architektur über Städtebau hin zu gestalterischen Projekten und Forschungsarbeiten und laden Euch herzlich ein, die digitale Ausstellung anzusehen und die große Vielfalt wirken zu lassen!

Webausstellung JETZT ONLINE… via www.sichten24.de

Sichten 24

Zum ersten Mal online!

Aufgrund der aktuellen Situation hat sich das Sichten24-Team dazu entschlossen die Ausstellung im Wintersemester 2020/21 digital, in Form von einer Website, als auch im offenen Stadtraum Darmstadts stattfinden zu lassen. So soll der Grundgedanke der Ausstellung trotz der SARS-CoV-2-Pandemie fortgeführt werden.

Es wird eine Plattform geschaffen, auf der die Arbeiten der Studierenden präsentiert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Die Ausstellung geht thematisch auf die aktuelle Situation des digitalen Arbeitens/Studiums ein und bildet zugleich die 24/7 Erreichbarkeit und Verfügbarkeit der Seite ab.

Start der Website am 03. Dezember 2020

Sichten 23

25. – 28. November 2019

„Jeder muss seinen Teil beitragen, Neues wagen, Ideen in die Welt setzen“ Oscar Niemeyer

Jedes Semester haben wir die beste Idee, entwerfen das schönste Haus – verwerfen die Gedanken wieder, fangen von vorne an. Wir kritzeln auf der Skizzenrolle, Schicht für Schicht, bis wir zufrieden sind. Bauen Modelle aus Gips, Holz, Pappe und Ton, bis wir zufrieden sind. Mit dem Entwurf wagen wir Neues, formen neue Ideen und haben am Ende unseren persönlichen Erfolg.

Wir möchten nicht nur die Arbeiten mit den besten Noten sehen.
Wir möchten Experimente, außergewöhnliche Arbeiten, neue Ansätze und Inspirationen zeigen.
Wir suchen Eure Arbeiten für Sichten. Nominiert eure Kommilitonen und wir zeigen, was der Fachbereich 15 im letzten Jahr entworfen, designt, fabriziert und gebaut hat.

Zeigt uns Eure Arbeiten für Sichten

Sichten zeigt jährlich Arbeiten des Fachbereichs. Die Studierenden können sich gegenseitig nominieren und die besten Arbeiten der Kommiliton*innen einreichen. Die Besten werden durch die Professor*innen vorgeschlagen; die Jakob-Wilhelm-Mengler-Stiftung verleiht im Rahmen von SICHTEN jeden Jahr einen Preis an ausgezeichnete Projekte.

Zum ersten Mal im 806qm!

Sichten wird in diesem Jahr erstmals in den Räumen des 806qm stattfinden. Das 806qm ist ein autonomes Referat des AStA TU Darmstadt und befindet sich mitten in der Stadt am Campus Stadtmitte.
Sichten wird seit 1997 von Studierenden des Fachbereich Architektur veranstaltet. Die Jahresausstellung präsentiert die Arbeiten des Fachbereich 15 aus den letzten zwei Semestern.

Mehr über die Ausstellung